Wir haben Besuch!!

Dream Team oder Zickenterror?

Mittwoch, 22. Februar 2012

 

Diese Frage im Hinterkopf, erwarteten wir gespannt unseren "Gasthund", der uns heute morgen - quasi zwischen Tür und Angel, aufgrund der weiten Anfahrt so ganz ohne große Vorbereitungs- und Kennenlernzeit - gebracht werden sollte!

Genna wird ja manchmal von einigen Hündinnen angeknurrt oder attackiert. Da wehrt sie sich inzwischen natürlich, seit sie als junge Hündin ein paar Mal schlechte Erfahrungen gemacht hat!  Von daher waren wir doch ein bisschen aufgeregt, ob das alles so klappt, wie wir uns das erhofften!

 

Wie es mit den beiden vierbeinigen Mädels weiterging, könnt Ihr hier in Lumis "Urlaubstagebuch" miterleben. Der neueste Eintrag steht auch hier im Urlaubsblog immer oben (für die Neueinsteiger gibt es hier direkt den Anfang)!

 

Ob es tatsächlich jeden einzelnen Tag etwas zu berichten gibt, wird sich zeigen (und ob ich es schaffe, überhaupt so viel zu fotografieren und zu schreiben... ;-) Auf jeden Fall wünsche ich Euch viel Spaß!!!

 

Ach ja, alle Fotos lassen sich durch "Klick" auf das Bild vergrößern!

Endspurt beim Urlaubstagebuch!!

Montag, 12. März 2012

 

In der Zwischenzeit ist Lumi schon wieder zu Hause. Leider hinke ich hier noch etwas hinterher, aber der größte Teil ist nun doch heute fertig geworden! Am fünfzehnten Tag muss noch etwas nachgeliefert werden! Das schaffe ich aber bestimmt bald!!

 

Viel Spaß beim Endspurt...

 

...und vielen Dank fürs treue Lesen und Eure netten Kommentare, die ich teilweise auch noch beantworten werden!!

 

 

Lumis Urlaubstagebuch


Die letzte Woche


Der letzte Tag

Abschied...

 

Hhhmmm... irgendwie scheinen die beide vierbeinigen Mädels heute gar nicht so fröhlich aus dem schwarz-weißen Plüschpelz zu schauen...?!

 

(Aber keine Sorge, das war nur ein für das Thema gerade so schön  passender Schnappschuss... eine Sekunde später waren die beiden Mädels wieder fröhlich wie immer... ;-) Anm. d. Red.

mehr lesen 1 Kommentare

Der 17. bis 19. Tag

Winterschlaf oder Frühjahrsmüdigkeit?

Also wirklich!!! Das ist ja eine faule Bande!!!

Hier hängen alle irgendwie nur faul herum!! Na ja, Gennas Frauchen ist hustenderweise etwas angeschlagen und Lumis Frauchen ist auch so müüüde!!

 

Und was macht ein kluger Hund da??

Na, ist doch ganz klar:  Schlafen!!! ;-)

mehr lesen 0 Kommentare

Der sechzehnte Tag

Das Happy End :-)

Es ist soweit!!! Guck mal, Lumi, wer steigt denn da aus dem Auto heraus???

Zufälligerweise kamen wir am späten Nachmittag (oder eher schon frühen Abend) gleichzeitig mit Lumis Frauchen bei uns zu Hause an!

Da hat Lumi aber gestaunt, als sie aus unserem Auto heraussprang und ihr Frauchen uns entgegen kam!!

 

YEAH!!! Lumi und Genna freuten sich schon auf der Straße gemeinsam wie die Schneekönige über unseren neuen Gast!! Und zu Hause auf dem Sofa ging es dann gleich weiter! :-)

mehr lesen 0 Kommentare

Der fünfzehnte Tag

"Unsere" Mädels ;-)

Huch!!! Es ist schon soweit! Unsere "Urlaubslumi" wird morgen wieder abgeholt!!!!

 

Eigentlich hatten wir ja noch sooooo viel vor! In den Tierparkt wollten wir gehen, um Lamas und Wildschweine zu beschnuppern und den vorwitzigen Ziegen "Hallo" zu sagen, tolle Tricks sollten noch von den fleißigen Schülerinnen gelernt werden, in den Schnee wollten wir noch fahren (wenn wieder etwas Fell an Lumis Bauch gewesen wäre...), den nach der Winterpause neu aufgebauten Agi-Parcour auf dem Hundeplatz hätten wir gerne noch "getestet", und, und, und...!!!

Irgendwie war die Zeit soooo schnell vorbei!!!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die zweite Woche


Der vierzehnte Tag

Beschäftigungs"therapie" ;-)

Jetzt musstet Ihr hier so lange darauf warten, dafür gibt es hier ab sofort gaaanz viele Foddos!!!

Viel Spaß!!

 

Im "All-Inclusive-Paket des Wilde-Hilde-Hundeurlaubs"  ist selbstverständlich auch eine Beschäftigungstherapie für arbeitswütige Hütehunde inbegriffen (auch Hundebespaßung genannt *grins*)!

Das Paket umfasst ein oder mehrere meist in den Abendstunden abgehaltene Therapiestunden in wechselnder Besetzung und mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Die schwierigste Übung überhaupt heißt ABWARTEN!!!!! Und zwar sooooo laaaaaaange, bis Hund dran kommt!!!!!

(Man erkennt eindeutig den "alten Hasen", dem schon die Augen zufallen vor lauter Entspannung - da bewährt sich jahrelange Übung in Hunde-Yoga! ;-, während der Neuling sich mit Entspannung noch etwas schwer tut!)

Was'n das??? Seltsame Dinger!! Die fallen gar nicht gescheit um, wenn man die anstupst!! Aber es riiiieeeecht doch so lecker!!!

 

Egal... Versuch macht kluch!!!

Und schon steht die nächste Übung auf dem Therapieplan!

"Heee!!! Das 'Dreh-dich-rum-Ding', das kenn' ich!!" scheint Lumi zu denken...! Yeeeaaaahhh!!! Los gehts!!!!!!

 

Ääähmmm, ich muss vermutlich nicht dazu sagen, das ich das Teil immer wieder unter dem Tisch oder dem Sofa hervorholen musste, weil die Flocke das Ding mit der Pfote durch die Gegend geschossen hat... :-D

Diese Übung sollte man - je nach Benutzungsweise des Drehscheibenbearbeiters - bei Parkettfußboden in Mietwohnungen mit "Unter"mietern nicht unbedingt zwischen 23 und 7 Uhr durchführen! ;-)

Es könnte zu Unmutsäußerungen der Mitbewohner wegen außergewöhnlichem Baulärm in der Nachtruhezeit kommen! *grins* (Unsere eigenen Nachbarn sind allerdings zum Glück bei solchen Sachen seeehr tolerant!)

Noch ist kein Ende der Hundebespaßung in Sicht!

Weiter geht es - Langeweile gibts hier eigentlich nur selten (nur, wenn die Animateuse zu lange telefoniert.....  *lach* ;-) !!

 

Aber Lumi meint dennoch...

...waaaaaaaaaaaaarten ist sooooooooooo langweilig!!!!!

 

Geht's los? Ja?!? Geht's JETZT los?!!!?Geht's jetzt EEEENDLICH los!!!!??!!!??

 

Hüpf, hibbel!!!

Eine äußerst verzwicke Sache!!! Da muss Hund alle Tricks anwenden, um den Leckerchen auf die Spur zu kommen!!

Tja, ganz so einfach ist das nicht!! Vor allem, wenn man gewöhnt ist, hauptsächlich die Pfoten einzusetzen, die nützen einem hier nicht allzu viel!! Mit der Schnauze gehts viel schneller!!

Da hat doch gleich der "alte Hase" (der eindeutig jünger ist... ;-) gezeigt, dass man manchmal ruhig schneller vorwärts kommt (dass ich das jemals von meiner wilden Hilde schreiben würde... *lach* Obwohl... bei solche Sachen war sie immer schon eher bedächtig, nicht so ein "Haudegen" wie sonst!!)

Da bleibt sogar noch Zeit, die losen Deckel dazwischen immer brav "aufzuräumen"!!

Sooo süüüüüß!!!

Aber auch bei den anderen Übungen passt das Motto  "In der Ruhe liegt die Kraft" eindeutig zu meinem schwarzen "Kalb"!

 

(Nur bei der Drehscheibe ist die Öffnung ein bisschen zu klein geraten für die große schwarze Gumminase... aber es hat trotzdem geklappt - und zwar sehr viel leiser!! ;-)

Nach getaner Arbeit ist auch wieder Ruhe angesagt im Hause Wilde-Hilde!!

 

DOCH!!! Das gibt es hier wirklich!!! Ääääährlich..........

 

...manchmal zumindest!!!

4 Kommentare

Der dreizehnte Tag

Hundesport mal anders

Heute abend hatten wir in der Obediencegruppe unser erstes "Montagstraining" seit der Winterpause (im Winter treffen wir uns jeden zweiten Samstag).

 

Lumi war natürlich auch diesmal mit von der Partie! Natürlich nicht während Gennas Trainingszeit, aber danach!!

Tja, das schneeweiße Flöcke sah leider, leider nach dem Besuch auf dem matschigen Hundeplatz nicht mehr ganz so weiß aus... aber was solls, es hat Spaaaaß gemacht!!!

(Dass die Flocke dafür am nächsten Tag leider gebürstet werden musste, weil der ganze Matsch und die Blättchen und Minizweige nicht von allein aus dem Fell fielen, wusste sie zum Glück da noch nicht... Aber sie hat auch das "überlebt"!! *grins*)

Genna war heute Abend auf dem Hundeplatz fürchterlich aufgedreht -  vielleicht, weil es seit Monaten das erste Abendtraining war? Keine Ahnung, an was es sonst gelegen haben könnte, denn beim letzten Training am vergangenen Samstag konnte sie wesentlich konzentrierter arbeiten... Aber egal, ein paar Übungen hat sie trotzdem sehr gut hingekriegt (vielleicht melde ich uns doch bei der Obedience-Prüfung im April noch an... getreu meinem bisherigen Prüfungsmotto "No risk - no fun!" ;-)

 

Als Gennas Obediencetraining fertig war, durfte Lumi natürlich auf den Platz!

(Jetzt merke ich zum ersten mal selber, wie das mit mehr als einem Hund beim Training ist ;-) Respekt davor, was unsere Trainerinnen, die teilweise bis zu vier Hunde in Ausbildung haben und das Training für uns leiten, zeitlich leisten ...!!! Waaahnsinn!!)

 

Auf jeden Fall war Lumi höchst konzentriert bei der Sache! Sie durfte als "Ablenkungshund" für den 18 Monate alten Border Collie-Rüden der einen Trainerin sich mit mir auf dem Platz frei bewegen. Ganz toll hat sie das gemacht! Sie ist die ganze Zeit (ohne Leine natürlich) bei mir geblieben und hat einen großen Teil der Unterordnung, die man z.B. für die BH-Prüfung braucht, ganz toll gemacht! :-))

 

Zwischendurch durfte sie dann auch mal ein paar Geräte (ich glaube, aus dem Turnierhundesport, die richtigen Agi-Geräte sind noch winterfest "eingemottet") ausprobieren, wobei ihr der Steg wohl am besten gefallen hat, denn da wollte sie wieder und wieder drüberlaufen!! Süüüß!

 

Zum krönenden Abschluss durften die beiden Hunde dann über den Platz flitzen und rennen, rennen, rennen!!!

 

Fotos gibt es davon natürlich leider keine, denn erstens habe ich kaum eine Hand frei beim Training und zweitens ist es ein ziemlich hoffnungsloses Unterfangen, zwei so schnelle Hunde mit Blitzlicht im geeigneten Moment zu "erwischen"!

So sehen im Hause Wilde-Hilde die Hunde nach einem erlebnisreichen "Arbeitstag" aus... ;-)

 

Hundemüüüüüüüüüde!!!

 

Für diesen Abend war keine Hundebespaßung mehr nötig...

 

Gute Nacht!!!

0 Kommentare

Der zwölfte Tag

Tatort Couchtisch!!!

Freiburg, 04.03.2012 / 16:13 Uhr

 

Mehr oder weniger unerkannt konnte ein weißer Dieb in den sonntäglichen Nachmittagsstunden aus dem Wohnzimmer der Wilden Hilde entkommen!

Der Tatort wurde vorher eingehend ausspioniert, um die Möglichkeit eines unbehelligten Zugriffs zu erhöhen!

Weitere Einzelheiten sind der Redaktion bekannt! Sie werden umgehend der Öffentlichkeit mitgeteilt! Derzeit befinden sich jedoch die Mitglieder der Sonderkommission "Weiße Elster" auf dem Weg zum Schulungsgelände.

 

Sachdienliche Hinweise wie immer unter "Kommentare"!!

Nun ist die Sonderkommission wieder einsatzbereit und kann weitere Hinweise zur dreisten Tat bekannt geben:

Das Objekt der Begierde: eine Tasse koffeinfreier Cappuccino mit leckerem Milchschaum!!!

Der Täter wurde mit versteckter digitaler Kamera überführt! Allerdings ist er weiterhin auf freiem Fuß! Es ist nicht auszuschließend, dass er weitere Versuche unternehmen wird, sich irgendwo eines Kaffees zu bemächtigen.

Der Dieb - oder eher gesagt, die Diebin, wie sich im Fahndungsverlauf ergeben hat - beobachtet die Besitzerin des Kaffees (etwas trinken, Tasse zurückstellen, Buch lesen, an dieser Stelle scheint es eine Chance auf einen unbemerkten Zugriff zu geben!)!

Aus allen Blickwinkeln wird die Situation genauestens untersucht, das geschickt gewählte Versteck hinter den Grünpflanzen zeugt von krimineller Erfahrung!

 

Noch ist der Moment des Zugriffes nicht gekommen!

Zwischendurch wird auch kurz Desinteresse geheuchelt, um von der geplanten Tat abzulenken!

 

Nun ist die Position der begehrten Tasse eindeutig festgestellt, man kann den nächsten Schritt wagen!

Vorsichtig wird sich genähert... fällt es auch keinem auf?

Ohh! Da guckt jemand!! Einfach so tun, als ob gar hier nichts los wäre... *flööööt*

Dann kam blitzschnell der Zugriff...

Leider versagte die Kamera im entscheidenden Moment!

Und sofort nach der Kaffee-Attacke begab sich das weiße diebische Tier zurück an den gewohnten Platz, um von eventuellen Schandtaten abzulenken!

Die Diebin beteuert ihre Unschuld - können diese schönen blauen Augen lügen???

 

Diesem Trugschluß ist auch die Kaffee-Polizei aufgesessen, denn sie ließ das diebische Tier  laufen.

"ICH war's nicht!! Gaaaanz bestüüümmmt nicht!!!"

Sprachs und verschwand in der Küche (...denn vielleicht gibt es ja dort etwas interessantes...)

 

 

((P.S. Der etwas bedröppelte Gesichtsausdruck stammt daher, dass die Flocke sich in dem Moment gerade am Hals kratzt...;-)) Anm. d. Red.

Aber die zweite Kamera bringt die Wahrheit ans Licht!!

Der Milchschaum des Kaffees wurde eindeutig entwendet!!

Die flüchtige Diebin wurde nun zur Fahndung ausgeschrieben:

 

Weiße, teils graue, plüschige Haare, blaue Augen (nur eines davon - wohl aus Zeitmangel vor der Tat - mit schwarzem Kajal geschminkt), sehr flink, von schmaler Statur, Alter aufgrund der jugendlichen Erscheinung nur schwer zu schätzen.

Hhhmmmm... wenn ich Lumi so recht betrachte... gibt es da nicht gewisse Ähnlichkeiten mit der Diebin...?

 

Luuuuumiiii...? Du wirst doch nicht... oder doch???

 

LUUUMMMIIIIIIIIIII!!!!!

 

5 Kommentare

Der elfte Tag

Waldspaziergang mit "Folgen"...

Nachdem wir heute den ganzen Vormittag bei strahlendem Sonnenschein auf dem Hundeplatz verbracht hatten, machten wir uns am Nachmittag nach einer kurzen Pause zum Mittags(fr)essen und Mittagschläfchen wieder auf die Socken .- ab in den Wald (in der Hoffnung, dass die Lichtverhältnisse heute etwas besser sein würden!

Vom Training auf dem Hundeplatz gibt es natürlich keine Fotos, denn gleichzeitig arbeiten und fotografieren kann ich leider noch nicht! Aber Genna hat ihre Obedience-Übungen auch ohne jegliches Training in den letzten beiden Wochen recht gut gemacht und auch Lumi hat ihr gesamtes Repertoire zum Besten gegeben - sehr zu Freude aller Zuschauer - das Flöckchen hat hier schon etliche Fans!! ;-)

Im Mooswald (in der Nähe der Tiengener Hütte *malzuUrsirüberwink*) angekommen, verschwand die Sonne leider hinter Schleierwolken, wieder nichts mit Sonnenfotos!! Na, egal!! Die Hunde hat es nicht gestört ;-)

 

Hmm, rechts oder links? Wo geht es denn hier weiter?

Ok, Genna hat den richtigen Weg gefunden... Lumi traut dem Braten noch nicht so ganz und vergewissert sich lieber noch einmal!

"Doch, doch, Lumi, das ist hier schon richtig, guck doch mal, wie der Weg hier heißt!!"

Der "Futtergängleweg" - passt doch zu Lumis speziellen Vorlieben, oder...? *grins*

Heute hatten wir mal die ganz dünne Schleppleine dabei, da Lumi ja wirklich äußerst gesittet an der Leine geht und die schwere, breite Schleppe sich andauernd im Gebüsch verfängt.

 

Nun jaaa..., dass in einer dünnen Schleppleine dafür lauter Äste, Blätter und sonstiges Kleinzeug hängen bleibt, das weiß ich jetzt auch... ;-)

Hier noch ein paar weitere Fotos - leider immer noch ohne die ersehnte Sonne!

Auwaldzecke
Auwaldzecke

Schön war es im Wald! Warm und trocken, aber trotzdem kaum Spaziergänger unterwegs!!!

 

Jaaa, genau das richtige Wetter für solche unliebsamen Überraschungen....

Iiigitt!! Dem armen Lumitier haben wir abends 17 Zecken abgesammelt - zum Glück bevor sie zugebissen hatten!! Die meisten davon waren riesige Auwaldzecken - bäääh!!! Am Montag werden wir gleich zum Tierarzt fahren und uns das entsprechende Mittel geben lassen! So etwas passiert uns hoffentlich so schnell nicht noch einmal!!

 

Bei Genna habe ich übrigens nur eine krabbelnde Zecke gefunden! Nun ja, kein Wunder bei dem dichten schwarzen Pelz! Die "Überraschung" werden wir in den nächsten Tagen dann leider erleben, wenn ich die vollgesogenen finde... :-(

1 Kommentare

Der zehnte Tag

Ab ins Bett :-)

Jatzt haben wir ja im Laufe der vergangenen Woche schon fast den ganzen "normalen" Tagesablauf hier im Hause Wilde-Hilde dokumentiert... aaaaber wie und wo Lumitier und Gennaschäfi nächtigen, das fehlte doch bisher noch!

 

Das liegt sicherlich daran, dass ich uns ziemlich schlecht fotografieren kann, wenn ich selbst schon im Bett liege (aber ich will Euch sowieso natürlich lieber nur die Hunde zeigen...!!  *grins*)

 

Meine Gennamaus liegt wie immer an meinem Fußende -  zumindest, wenn wir ins Bett gehen!! Morgens finde ich sie sich immer auf dem Fußboden wieder (und nein!! - ich schmeiße sie nicht versehentlich aus dem Bett - das soll mal einer mit dem fast 30-kg-Kalb versuchen... das geht nicht, ich schaffe es noch nicht einmal, sie von meiner Bettdecke herunter zu befördern, wenn ich sie nicht wecken will... ;-)

...und die Lumi...? Wo schläft die???

 

Suchbild mit Hund... ja wo ist sie denn bloß??

Da ist sie ja!! Hat sich, in Ermangelung meines Rückens, das zweite Kopfkissen zusammen geschoben und sich daran gekuschelt!! (Meistens liegt sie aber auch hier gerne auf dem Kissen - Prinzessin halt ;-)

Im Moment hat sie nachts leider doch den Kragen an, weil sie noch immer an ihren Bauch geht, wenn sie gemütlich im Bett liegt (vielleicht, weil die nachwachsenden Haare jucken) und ich Bedenken hatte, dass sie die Stelle, an der der letzte Faden noch gezogen wurden, wund leckt, während ich schlafe und nichts mitbekommen... Aber ich denke, jetzt im Laufe des Wochenendes müsste es auch ohne klappen!

 

Nun heißt es aber schlafen, denn morgen wird ein spannender Tag, da geht es auf den Hundeplatz! Genna hat Obedience-Training und Lumi darf selbstverständlich mit!

 

Gute Nacht!!!

1 Kommentare

Der neunte Tag

Wald ohne Sonnenschein :-(

Tja, da hat sich der Wetterbericht für Freiburg doch heute wohl gewaltigst geirrt!! Sonnenschein und frühlingshafte 18° C waren angekündigt! Leider hat sich der Nebel in einigen Stadtteilen nur stundenweise verzogen und das führte vermutlich dazu, dass wir nur Temperaturen knapp über 10° C bekamen!

Dabei wollte ich mittags so tolle Sonnenscheinfotos machen... das war wohl nichts! Beim nachmittäglichen (oder eher frühabendlichen) Waldspaziergang hatte ich die Kamera deshalb auch gar nicht dabei, denn das ist schon ein Schlepperei mit zwei langen Hundeleinen und der Kameratasche, aber eine andere Kamera habe ich nicht mehr, seitdem ich leider im Herbst das Display der Digicam geschrottet hatte... :-(

 

Aber so ganz ohne Fotos den ganzen Tag? Das geht ja nun auch nicht, also musste wieder die Behelfcam - sprich, das Handy - aushelfen! Die Qualität lässt vor allem bei diesen trüben Lichtverhältnissen sehr zu wünschen übrig, aber der gute Wille zählt, oder?

Lumi hat schon wieder etwas in der Nase...

 

Aber nach der gestrigen Erfahrung bin ich heute schneller mit dem Einsammeln der Schleppe!! Auch ich bin lernfähig - auch ganz ohne C + B!!!

 

Genna ist auch heute von diesen Gerüchen vollkommen unbeeindruckt!

Die beiden Grazien vor einem Baumstamm, der mir doch gleich seeehr bekannt vorkam!!

 

Vielleicht erkennen ihn einige von Euch auch wieder, wenn sie das nächste Bild sehen! ;-)

Und??? Erkennt Ihr den Baum und die Wurzel (ok, das war im August, da war es etwas grüner... ;-)?

 

Erkennt Ihr auch den Hund??? *grins*

Ja, es ist tatsächlich die wilde Hilde im zarten Alter von 12 Wochen!!! Hach, waren das noch Zeiten!!

Aber weiter geht es auf unserem Waldweg - nicht in der Vergangenheit!

 

Genna in weiter Ferne - ein ganz ungewohnter Anblick! Allerdings täuscht die Perspektive, Genna ist höchstens 15 Meter entfernt!  ;-)

Das wiederum ist inzwischen ein ganz normaler Anblick! Zwei erwartungsvolle Hundegesichter!!

 

(Ich könnte ja jetzt behaupten, dass die Aufmerksamkeit meiner eindrucksvollen Persönlichkeit gilt, aber um bei der Wahrheit zu bleiben, fürchte ich, es liegt an den Leckerchen, die sich in meinen Jackentaschen befinden... ;-)

Seltsam, seltsam... diese Angewohnheit von Genna hat Lumi ruckzuck von alleine übernommen...! Auf jeden Stein hüpfen die beiden Mädels und setzen sich von allein in Positur!

 

Wer jetzt denkt, das liegt an den Leckerchen in meiner Tasche..................... der hat vermutlich recht!!!

 

Aber welch ein netter Anblick für den Abschluss unseres Spazierganges, denn das Auto stand gleich daneben!

0 Kommentare

Der achte Tag

Eine Woche "Lumi"!!

Schon seit einer Woche ist das superliebe, süße Flöckchen nun bei uns!!!

 

Nach einer Woche möchte ich nun mal (auch als absoluter Gasthundbetreuer - Neuling) behaupten, dass sie sich hier sehr schön eingewöhnt hat und mit unseren wenigen "Haus-Regeln" (die sich sicherlich nicht gar so sehr von zu Hause unterscheiden... ;-) prima zurecht kommt!

 

Sie ist ein ganz toller Gast, äußerst pflegeleicht (wenn man sich auf die "Lumi-Spezialität" in Sachen Nahrungsaufnahme eingerichtet hat ;-) und soooo lieb! Auch Besuch wird immer herzlich von einer begeistert wedelnden Lumi begrüßt!

Mit Genna gibt es nach wie vor überhaupt keine Probleme!

An dieser Stelle muss ich unbedingt ein dickes fettes Lob an meinen aller-, allerbesten Lieblingschäfi loswerden!!! Es gab zu keinem Zeitpunkt irgendein Gemurre oder Eifersüchteleien! Sämtliche Leckerchen, Schlafplätze und Streicheleinheiten werden klaglos geteilt!!

 


Dafür, dass Genna in ihrem ganzen Leben hier in ihrem Zuhause bisher nur viermal Gasthunde (und das eher stundenweise) akzeptieren musste und draußen wirklich nicht mit jeder Hündin klarkommt, finde ich das schon sehr beeindruckend!!  Dieser Hund ist soooo tolll!!!!

 

Schönberg am Abend...

...erquickend und labend...!!!

Nach diesem Motto flitzte die Flocke auf den großen Wiesen unterhalb der Weinberge am Schönberg los (an der Schleppe natürlich)... die Nase hochgestreckt in die Luft!! Wenn ich es nicht - inzwischen! - besser wüsste, hätte ich gedacht: Die hat Wildgeruch in der Nase...! Neee, nicht so Madame Lumi!! Ein anscheinend äußerst verlockender Duft lag wohl in der milden Abendluft... Hhhmmm... da war aber doch gar nichts...?

Oooh, oooh... da war doch etwas!! Einige hundert Meter weiter bergauf sah ich es auch - leider erst nach Lumi!! Die ganze Wiese war voller Schafsk...e!!! Uuuaaaahhh!!! Die Schleppe mittendurch und Lumi mittendrin!! Na ja.. obwohl ich dann recht flott zum anderen Ende der Schleppleine flitzte, war ich  natürlich zu spääät!! Einen Köttel konnte ich noch tauschen gegen ein Leckerchen, aber dann meinte Lumi wohl, das lohnt sich nicht wirklich... ;-)

Genna hingegen war vollkommen hin und weg, weil sie wie eine Irre über die Wiese toben durfte!! (Das Bild ist leider - interessanterweise bis auf den Hund - leider total unscharf, ich fand es trotzdem witzig! Ich erinnere bei der Gelegenheit gerne an Wolframs fast vergeblichen Versuche, Gennas Rennflashs  an der Ottilienhütte zu fotografieren... ;-)

Genna meint eindeutig: Schafsköttel - wie langweilig!!

So ganz glaubte Lumi noch nicht, dass es hier nichts mehr zu fressen gab, nachdem wir die "leckeren" Wiesen nun im Eiltempo verlassen hatten!!

Man soll doch die Hoffnung (auf Futter) nie aufgeben!!

Aber irgendwann konnte sie sich auch mal anderen interessanten Gerüchen zuwenden!! ;-)

Leider wurde es recht schnell dämmrig, so dass nur noch einige wenige Fotos möglich waren (und die auch noch nicht einmal besonders gut gelungen sind... Aber egal, ich zeige sie Euch trotzdem!)

Sooo, das war es auch schon wieder für heute!!

 

Tschüühüüüüüüs!!!

(Das Winken wurde innerhalb einer halben Stunde extra fürs Foto geübt! Nichts ist unmöglich mit zwei arbeitswütigen Mädels... *grins*

Lumi konnte ja schon perfekt auf Handzeichen winken, aber Genna kannte das noch gar nicht! Aber mit so einem tollen Vorbild, einem Clicker und 'ner Handvoll Leckerchen klappte es sogar im Doppelpack fürs Foto! So ist's braaaaav! ;-)

0 Kommentare

Die erste Woche


Der siebte Tag

Allein zu Hause!

Hatte ich mir nicht die ganze Zeit Gedanken gemacht, wie das wohl funktionieren soll, wenn die beiden Mädels alleine zu Hause bleiben (natürlich weiterhin in getrennten Zimmern)? Ob es ein Jammern, Heulen oder Bellen gibt (von welcher Maus auch immer)?

Und was das Lumi-Mäuschen wohl mit dem Kragen anstellt, ob das alles klappt...?

Fragen über Fragen!!!

 

Heute war es nun soweit! Nach Morgenspazier und Raubtierfütterung wurden die beiden auf Kinderzimmer und Wohnzimmer verteilt, Lumi bekam die "Tröte" an und los gings gegen 8:15 Uhr zur Arbeit!

Da ich ausgerechnet heute länger zu tun hatte, war ich nicht - wie urspünglich geplant - bereits um 12 Uhr auf dem Weg nach Hause, sondern musste noch 45 Minuten länger arbeiten! Um 13:00 war ich dann aber eeendlich zu Hause!! Gespannt schloß ich die Türe auf, und ließ Genna heraus, die mich fröhlich wie immer begrüßte. Langsam öffnete ich die Kinderzimmertüre und guckte vorsichtig um die Ecke...

...und musste gleich erst einmal die Kamera holen!!! ;-)

 

Süß und selig schlafend, lag Madame Lumi quer auf Annikas Bett!!

Im dem Moment, als ich allerdings auf den Auslöser drückte, hatte sie die Augen geöffnet und mich gesehen! Sekundenbruchteile nach diesem Foto später stand sie auch schon wild wedelnd an der Gittertüre!!

Wir haben Hunger, Hunger, Hunger...

Da wollte ich doch ein Foto der Raubtierfütterung machen (natürlich wie immer in den jeweiligen Séparées der beiden Süßen)...

...zu spääääät!!!

Der Napf ist leer - dabei habe ich nur die bereits gerichtete Kamera im Wohnzimmer geholt (und wir haben nur 69 qm!! Der Weg ist nicht allzu weit! ;-)

 

Ok, schnell zum nächsten Napf...

...doch da gucken mich nur zwei große traurige Hundeaugen an... "War das alles....? Ist doch alles schon weg...!!  Ich hab noch HUNGER!!!"

 

Mein armes, armes Tier... ;-)

 

Vielleicht ist das Futter ja irgendwohin verschwunden?

Aber auch die geschwind durchgefütterte Napfkontrolle kam leider zum gleichen Ergebnis:

Der Napf ist eindeutig leer...!

 

(Aber ganz sooo sauber war er vor dem kritischen Blick der Napfkontrolleuse noch nicht gewesen....! Sollte da der laaange rosa Waschlappen mitgemischt haben...?)

Fräulein Spürnase machte sich sogleich auf die Suche...

Sollte sich nicht doch noch etwas Fressbares hier auftreiben lassen?

 

"Ich riech was!! He, da ist was, ganz bestimmt!!! LECKER!!!"

 

Tja, so ein Pech aber auch, dass die Zweibeiner alles soweit nach hinten gestellt haben, dass selbst eine diebische Elster... äh Lumi nicht drankommt!

Uups, ein (fast) nackter Bauch!

Neuer Look am späten Abend: Lumi mit Stehohren!!! ;-)

 

Wahrscheinlich standen ihr nicht die Haare, sondern die Ohren vor "Entsetzen" zu Berge, weil ich Fotos von ihrem nackten Bauch machen wollte!

Ohne Zebrashirt - und das in aller Öffentlichkeit - neeeein!!! Das geht ja so gar nicht!!

Ein bisschen wulstig sieht die Narbe (zumindest im hinteren Bereich) noch aus, aber sie ist vollkommen geschlossen. Sie ist weder entzündet noch nässt sie. Einzig eine kleine Stelle (sieht aus wie ein kleines Pickelchen) ist noch leicht gerötet. Vielleicht war das aber auch die Stelle, an der der eine restliche Faden gestern noch von der TÄ gezogen worden ist!

 

Aber insgesamt können wir - glaube ich - nicht klagen!! Das wird!! Lumi versucht auch zunehmend seltener, daran zu kommen, die Narbe wird also bestimmt nicht mehr sooo schlimm jucken oder gar wehtun!

 

Alles wird gut!!! :-)

Gute Nacht Euch allen wünschen die beiden Pelznasen!!

 

 

Die kleine weiße...

 

 

 

...und die große schwarze!!

0 Kommentare

Der sechste Tag

Bürohund Lumi

Da seit heute die Schulferien zu Ende sind, war die Lumi-Spezialbetreuung nun leider zu Ende!

 

Was tun? Beide zu Hause (in getrennten Zimmern!) lassen, hmmm?! Das hatten wir noch nicht probiert! Falls Lumi dann gejammert hätte, wäre Genna mit Sicherheit mit dabei gewesen! Das wollte ich nun doch nicht herausfordern! Außerdem hatte ich ein bisschen Sorgen, dass  Lumi mit Kragen mehrere Stunden alleine bleiben sollte (nicht, dass sie irgendwo hängen bleibt!).

 

Also blieb nur eines: Lumi kommt mit ins Büro und Genna bleibt zu Hause!

Sehr zufrieden mit der Situation sah sie allerdings - zumindest auf dem Fotos - nicht aus (ich vermute allerdings es lag hautsächlich daran, dass sie ihr Zebra-Shirt nicht frisch gebügelt und knitterfrei präsentieren durfte... wenn hier schon mal fremde Leute gucken kommen... ;-) oder daran, dass der so günstig stehende Papierkorb ihren Erwartungen nicht gerecht wurde... nur lauter plöööödes Papier!!!!

"Laaaaaaangweilig ist das hier!!!", scheint Lumi zu denken...

Noch nicht mal was richtiges zu futtern gibt es!! 

Bald, Lumi, bald ist Feierabend (es gibt durchaus Vorteile bei Halbtagsjobs!! ;-)

 

P.S. Die miserable Qualität der Fotos liegt daran, dass sie mit meiner Handycamera fotografiert wurden... sorry!

Heute Nachmittag waren wir mit Annika an der Dreisam unterwegs (sehr Schleppleinentauglich!!) , hatten aber wir leider die Kamera nicht dabei, dafür "müsst" Ihr gleich "Schwarz-weiße"-Bilder begutachten! ;-)

 

Die Bilder sind noch nicht aussortiert, das mache ich morgen in Ruhe! Jetzt muss ich erstmal schlafen... Die beiden Grazien warten schon... ;-)

Tschüüüüühüüüüüüüüüüüs!!!!

 

Bis morgen!!!

"Häääää??? Wie geht das nochmal???"

"Ahhh, so!" (Na ja.. nicht beide gleichzeitig!!)

1 Kommentare

Der fünfte Tag

Küche & Co.

In unserer Küche gab es seit letzter Woche doch so einige Veränderungen... ;-)

 

Türen mit potentiell "gefährlichem" Inhalt (sprich, Lebensmittel der "Lumi-Gefahrklasse 1" =  Fressen nicht erwünscht, aber in normalen Mengen nicht gefährlich) wurden mit Klebeband gesichert.

Bei Lebensmitteln mit definitiv "gefährlichem" Inhalt (also die "Lumi-Gefahrklasse 2" = Fressen sehr gefährlich) wurden besondere Vorkehrungen getroffen: Sie befinden sich fast ausschließlich hinter permanent verschlossen Türen!!

Auch sonstige Dinge der "Lumi-Gefahrklasse 2" wurden in lumisicherer Höhe (also mindestens 1,50 m hoch ohne die Möglichkeit, hinaufzuspringen oder zu klettern ;-) untergebracht!

Denn...........

 

... ein solch süßes, aber leider diebisches Tier wartet äußerst geduldig auf die passende Gelegenheit!!

Auch wenn es Stunden dauert!!!     ;-)

 

(Tja, bedauerlicherweise gab es hier noch nichts zu mopsen, denn so eine dauerhaft aufgeräumte Küche haben wir bisher hier noch nie gehabt, da liegt einfach nichts herum! *grins* )

"ICH war's nicht...!!! (Aber ich würde gerne...!!)" Sooo süüüüß...!!!

 

An diesen Anblick habe ich mich so allmählich gewöhnt! Kaum, dass sich einer in Richtung Küche bewegt, ist das Flöckchen schon blitzschnell zur Stelle!

Sehr beeindruckend, vor allem, wenn man bedenkt, dass sie ja nichts hört!! Aber ihr "Futter-Radar" scheint einwandfrei zu funktionieren!

 Aber in der Zwischenzeit hat Lumi wohl gemerkt, dass es sich oft nicht lohnt, mitzukommen - es gibt ja eh nichts!!

Wenn allerdings Genna losspurtet in Richtung Küche, dann scheinen die Chancen höher zu sein (die kennt ihre Menschen doch schon... ;-) Also darf auch Lumi dann natürlich auf keinen Fall fehlen!!!

 

Im Zweifelsfall wird einfach hier an Ort und Stelle ge- (oder be- ?) lagert! Jawoll!!

 

Gemütlicher Sonntagmittag...

Eigentlich war es ein Wetter, um nach dem (Fr)Essen gemütlich auf dem Sofa herumzulungern, aber die Mädels - zumindest die vierbeinigen - sahen das nach ein paar Ruheminuten wohl anders!!

(Die "kleinen" zweibeinigen sprangen zur Mittagszeit noch im Schlafanzug herum... ;-)

Erstmal gemeinsam gucken, was da draußen so abgeht! Vielleicht gibt es da etwas spannendes zu gucken?!

 

Nööö, langweilig... da war ja noch nicht mal ein Hund!

"Heee, da machen wir doch einfach ein bisschen 'ne eigene Party!", scheint Lumi Genna zu fragen!

 

Und schon ging die Post ab... aber leider, leider hatte die Chefin noch ein klitzekleines Wörtchen mitzureden... ;-) Die ist ein bisschen spießig und hat doch glatt die Party beendet, bevor sie überhaupt anfgefangen hat!!

"Die "Prinzessin auf der Erbse" hat sich allerdings zum Ausruhen den allerbesten Platz ausgesucht: Weich und kuschelig und alles im Blick!!!

Wald- und Wiesen-Spaziergang (na, ja, wohl eher Wäldchen und Acker)

Auch heute zeigte sich die Sonne leider so gut wie gar nicht! Im Gegenteil, zum Nachmittag hin fing es schon wieder an zu Tröpfeln! Trotzdem packte ich nicht nur die Hunde, sondern auch die Kamera mit ins Auto - man soll die Hoffnung nie aufgeben!

Tatsächlich konnten wir zwei Stunden fast ohne Regen spazieren gehen. Allerdings war es durch die Regenwolken ziemlich finster, so dass die meisten Fotos unscharf wurden. Eine kleine Auswahl habe ich aber mitgebracht!

Nachdem heute abend auch noch ein bisschen etwas für die "grauen Zellen"  gemacht wurde, schläft hier nun alles tief und fest!!!

 

Nun muss ich die ganze Bagage noch ins Schlafzimmer befördern, denn seit gestern schlafen die beiden friedlich vereint in (m)einem Bett, dann ist schon wieder ein toller Tag vorbei!!   ;-)

 

Gute Nacht!!

7 Kommentare

Der vierte Tag

Hoppla!!

Mooooment... so schnell gehts es aber auch wieder nicht!!!

Es ist noch lange nicht soweit!

Hier schlafen doch noch alle!!!

 

...oder doch nicht mehr...???

Mädels, aaaauuuufwachen!!! Heute gibt es was zu tun!!

Die Flocke auf dem Hundeplatz

Heute waren wir zu Besuch auf dem Hundeplatz. Leider war das Wetter mittags ziemlich schlecht und der Rasen dort ist im Moment zum Teil eine richtige Matschfläche... Nee, nee, das braucht eine schneeweiße Flocke mit gerade geheilter Naht am Bauch nicht wirklich! (Ok, ok, so ganz schneeweiß ist das Lumitier heute nicht geblieben, ich gebs ja zu... die Söckchen vom Flöckchen sind nicht mehr Arielrein (oder war es Persil?)...;-)

Aber trotzdem konnte Lumi mal kurz zeigen, was ein tauber Hund so alles drauf hat (nachdem das Pflegefrauchen eeeendlich mal die Sichtzeichen einigermaßen auswendig gelernt hatte...)!!  Alle waren zutiefst beeindruckt davon, wie die Flocke dasteht und mich anschaut, vor allem, wenn ein anderer Hund vorbeikommt (ich auch!!!)!

Die Trainerin vom Begleithundekurs meinte nur: Das wäre auch ein toller Hund für Obedience!!!   ;-)

 

Leider war das Wetter aber zu schlecht, um dort Fotos zu machen, das holen wir aber bestimmt nächste Woche nach!

Nicht nur auf dem Hundeplatz, auch in unserer Parkanlage gibt es etwas zu tun;-)

Das ist Gennas "Abschluss-Stein" im Park,  wenn wir dort mal wieder trainiert haben! Sie springt dann immer von alleine hinauf und wartet auf das letzte Leckerchen!

Lumi meinte dann wohl gleich "Oh ja, da gibts Leckerchen, guck mal, das kann ich auch!!"

Ein Sofa für fünf Mädels...

Abends gab es dann wieder schwarz-weiß gemischte Sofagarnierung!

Heute haben wir, weil Besuch da ist, das Sofa ausgezogen! Das schien nicht nur den beiden zweibeinigen sondern auch den vierbeinigen Mädels augezeichnet zu gefallen!

Sämtliche Mädels haben natürlich - wie immer! - ihre Plätze frei gewählt! In dieser gemischten Kombi lagen die Süßen bestimmt zwei Stunden lang, ohne sich groß zu bewegen!! (Bis dahin war mein Arm und mein Bein jeweils mindestens zweimal eingeschlafen, weil eines der Pelztiere da grundsätzlich drauf lag...)


P.S.

Ihr dürft gerne zwischendurch mal etwas schreiben, dann weiß ich auch, ob Euch unser "Flöckchenbericht" überhaupt gefällt... ;-)


5 Kommentare

Der dritte Tag

Besuch beim Tierarzt

Heute sollte es die letzte Antibiotika-Spritze geben, die ich "eigentlich" selbst hätte verabreichen können, aber ich wollte es mir ja nicht mit Lumi verscherzen, dehalb habe ich den "schwarzen Peter" unserer Tierärztin zugeschoben!

 

Aber es war kein Problem, ein kurzer Piekser in der Mitte, während im vorderen Teil Leckerchen verabreicht wurden - schon war es wieder vorbei ;-)

 

Die Narbe wurde auch gleich inspiziert, die sieht sehr gut aus, da braucht man nur noch ein paar Tage abwarten, dann braucht Lumi auch keinen Kragen mehr!

 

Dass die Tierärztin ganz begeistert war von der coolen Flocke, brauche ich wohl hier nicht zu schreiben! (Foddos aus der TA-Praxis gibts natürlich keine! Aber Lumi hat zum Abschied gewinkt!!)

 

Schwarz-weißes Doppel

Ohne Worte... "meine" beiden Mädels... sooo süüüüß!!!

Hhmmmm.....

Aber es gibt sogar noch etwas Besseres als Hundefreundinnen...

Was kann das wohl sein aus der Sicht eines Lumitieres...?

 

Na klar, Lebensmittel aller Art...!!! *grins*

Da sind sich die beiden doch erst  recht einig (sollte Genna nun das Betteln lernen...  oh oh...?!?)

Obwohl... diese Variante kannte ich noch nicht!! Es hat auch seine Vorteile, wenn man nicht soooo riesig ist!

 

Mein Joghurtbecher war heißbegehrt!! Aber ich konnte ihn noch retten!

Bettzeit

Sooo, nun ist fast schon wieder Bettzeit angesagt... die meisten hier im Fünf-Mäderl-Haus pennen sowieso schon!!

 

Gute Nacht!! Schlaft alle schön und träumt was Schönes!!

 

Morgen gehts weiter...

Der zweite Tag

Schlafende Hunde...

Nachdem gestern abend bereits gemütliches Beisammenliegen auf dem Sofa angesagt war, stand einer geruhsamen Nachtruhe nichts im Wege! Damit auch Muttern ruhig schlafen kann *grins*, wurden die beiden vierbeinigen Mädels auf die Schlafzimmer der Zweibeiner verteilt: die große Genna beim großen und die kleine Lumi beim kleinen "Mädel". So hatte jede ein gemütliche Bett und war nicht alleine :-)

 

(Die Kerze auf dem Couchtisch ist dank aufmerksamer Forenmitglieder als potentielles Diebesgut erkannt und steht nun in Lumisicherer Höhe, denn sie enthält einen kleinen Anteil an Lebensmitteln... ;-)

Hundewiese mit Hindernissen

Unser heutiger Mittagsspaziergang musste leider fotolos bleiben, denn das Wetter war nicht gerade einladend. Dafür waren wir heute extrem mutig, denn unser Spazierweg (wie gehabt an doppelter Schleppleine) führte unmittelbar einer einer Hundeauslaufwiese vorbei! Genna hat innerhalb weniger Stunden festgestellt, dass Lumi unbedingt beschützt werden muss, wenn ein Hund sie unangemessen anschaut oder gar anknurrt, was Lumi ja nicht hören kann! So etwas geht ja nun gar nicht, meint Genna!

Das bedeutete, noch mehr als sonst aufzupassen!

Und was geschieht natürlich immer, wenn man mit angeleinten Hunde irgendwo steht und jemand anderes kommt mit seinem angeleinten Hund daran vorbei?

Ist doch klar: die Leute sehen einen... und... leinen ihren Hund ab!!! Boah! Denken ist Glücksache!*grummel* Sollte man doch meinen, dass die vor einem angeleinten "gefährlichen" Schäferhund Angst haben (haben sie doch sonst auch immer ;-) ... mitnichten!! Wahrscheinlich sehen die die weiße Flocke daneben und denken, sooo schlimm kann der Schäfi gar nicht sein, wenn er das kleine weiße Tier nicht "frisst"...!!!

 

Aber mit solch braven Mädels war es total easy!! Beide saßen da, guckten mich an und würdigten den anderen Hund keines Blickes! Hach, sooo schööööön!!!

Faultiere im Anmarsch!

Zwischendurch musste natürlich auch wieder "gearbeitet" werden, Hund will ja auch was tun für sein Abendessen! Davon gibt es allerdings (noch) keine Fotos, denn ich habe leider sowieso schon durch die Handzeichen eine Hand zu wenig für zwei Leckermäulchen!

 

Abends war das wieder Faulenzen angesagt... eine rechts vom Sofa... eine links... Wie man so allerdings liegen und schlafen kann, ist mir unbegreiflich, denn...

...es wurde immer ungemütlicher... Sie hat wirklich so geschlafen, nicht etwa nur hinuntergeguckt...(aber keine Sorge, sie ist nicht hinuntergefallen! ;-)

 

Das geht auch nur bei einem tauben Hund: vorsichtig aufstehen und den Fotoapparat holen, wenn's Hundi schläft... ;-)

 

Unsere Wohnung wurde im Übrigen immer "hundekragentauglicher", denn inzwischen musste selbst der Couchtisch weichen, da Lumi immer mit dem Kragen daran hängenblieb!


Im Schlafzimmer ist ein Kindergitter, damit Genna und Lumi in Ruhe fressen können - eine jede in ihrem Zimmer! Ein Behelfsgitter trennt die Küche bei Bedarf ab, so daß diverse Kochaktivitäten nicht von der Lumimaus sabotiert werden können... ;-)

Dass in der ganzen Wohnung keinerlei Lebensmittel unter 1,50 Meter deponiert wurden, versteht sich von selbst!!!

Der erste Tag

Lumis Ankunft

Seit heute morgen haben wir einen ganz besonders lieben Gast:

Lumi, eine Australian Shepherd-Hündin, darf bei uns einige Wochen "Hundeurlaub" machen!

Lumi ist fünf Jahre alt und taub, was einem nach kurzer Zeit überhaupt nicht mehr auffällt! Sie ist eine absolut liebe, verschmuste, aber auch sehr flotte und lebhafte Hündin -  also Genna sehr ähnlich! Nur sieht sie natürlich mit ca. 50 cm Schulterhöhe und nur 16 kg Gewicht neben Genna sehr zierlich aus ;-)

 



 

Lumi hatte vorletzte Woche leider eine größere Bauchoperation, denn bei ihr im Mehrfamilienhaus hat jemand Hundedosenfutter mit Glasscherben versehen und nachts im Hausflur ausgebreitet!! Lumi frisst ja sehr gerne, aber in diesem Fall war das leider sehr ungünstig, denn sie musste gleich operiert werden, damit die Glassplitter entfernt werden konnten! Nun hat sie eine ziemlich große Narbe am Bauch und muss deshalb leider in der nächsten Zeit noch den unliebsamen Kragen (auch "Tröte" genannt ;-) tragen!

Lumi wurde heute morgen um 6:30 Uhr zu uns gebracht. Nach einer kurzen Schnupper- und Wiederkennenlern- Runde (die beiden kannten sich schon von unserem Forentreffen im September 2011) ging es zu uns nach Hause.

Obwohl die beiden temperamentvollen Hündinnen zusammen in die Wohnung marschierten und Lumi gleich alles inspizierte, war es absolut friedlich.

Genna hat bisher mit Lumi keinerlei Probleme. Im Gegenteil: Sie teilt schwesterlich Schlafplatz, Sofa, Streicheleinheiten und Leckerchen!!!

Hier lag Lumi zuerst auf Gennas Matte, dann kam Genna... und legte sich einfach daneben!!

So süß die beiden schwarz-weißen Nasen!!

Spaziergang einmal anders

War mich kennt, weiß, dass ich ein mehr oder weniger "gestörtes" Verhältnis zur Schleppleine habe...so nach dem Motto "Schleppleine? Um Himmelswillen - nein danke!!" ;-)

Ist ja auch kein Wunder, bei so einem temperamentvollen Hund wie Genna! Da reichen fünf Meter, um bei Unaufmerksamkeit mal flott einen Abflug in den Matsch zu machen!

 


Aber manchmal erfordert die Situation auch spontane Handlungen gegen die Vernunft... ;-)

...sprich, man nehme als total Schleppleinenungeübte zwei temperamentvolle mittelgroße bis große Hunde an zwei Schleppleinen und gehe damit alleine spazieren...

  ...und nehme zur Krönung auch noch einen Fotoapparat mit...!!! ;-)

Puuuh... aller Anfang ist schwer!! Das größte Problem bei den beiden Mäusen war, sie vom Spielen an der Leine abzuhalten, denn das hätte zu einem riesigen Kuddelmuddel geführt!

Genna läuft natürlich sonst grundsätzlich ohne Leine (außer an der Straße natürlich), aber das war ein Ding der Unmöglichkeit! In dem Moment, wo Genna offline losstarten durfte, versuchte sie sofort, Lumi zum Spielen aufzufordern!

Das wäre ja normalerweise auch toll, bloß Genna verheddert sich grundsätzlich in Schleppleinen anderer Hunde, wenn sie mit diesen Rennen und Toben darf! Also musste Genna wieder an die 5-Meter-Leine. Ich war äußerst skeptisch...! Aber was soll ich sagen... es ging tatsächlich!!! Nach einigen hundert Metern hatten sich die beiden auch beruhigt und liefen nun brav nebeneinander her!

Ich hatte zwar immer noch Schwierigkeiten, die beiden Leinen zu koordinieren, mal stand ich auf der einen, mal wickelte sich die andere um irgendwelche Gegenstände, aber im Großen und Ganzen klappte es wider Erwarten sehr gut!

"Ha, kann ich das doch!", dachte ich siegesgewiß - bis ich mal kurz stehen blieb, um die beiden zu fotografieren. Und genau diesen kurzen Moment meiner Unaufmerksamkeit nutzten die beiden Damen schamlos aus!! Die eine flitzte links um meine Beine, die andere rechts herum, dann wurde losgespurtet und schon stand ich da wie am Marterpfahl, eng an den Fußgelenken gefesselt!!


Wenn die beiden nun in die gleiche Richtung losgedüst wären, hätte ich mich ganz sicher auf dem Boden wiedergefunden, aber zum Glück liefen sie in entgegengesetzte Richtungen und "hörten" beide absolut perfekt auf mein gesprochenen und gezeigtes "Platz"-Kommando!!! Uuups, nochmal Schwein gehabt (sonst hätte ich ausgesehen wie ein solches!)!

Aber bis auf diesen kleinen "Zwischenfall" war es eine absolut tolle Erfahrung, was aber mit Sicherheit daran lag (und liegt), dass Lumi wie eine Feder an der Leine zu führen ist!! Der Hund ist sowas von genial! Da ist meine wilde Hilfe (die natürlich nicht annähernd so gesittet an der langen Leine läuft ;-) problemlos daneben noch zu managen!




Wir sind auf unserem Spaziergang unzähligen Wanderern, Joggern, Radfahrern, Pferden, Trekkern und natürlich Hunden begegnet und es war überhaupt kein Problem! Beide Hunde lagen brav am Wegesrand, bis die Leute vorbei waren, richtig toll!

Aber auch der schönste Spaziergang hat irgendwann ein Ende! Am Auto angekommen, wurden die zwei Mädels wieder auf ihre Boxen verteilt (Lumi darf die nächsten Wochen in einer Leihbox von einem Hundeplatzkollegen mitfahren).

 

 

 

 

 

Auch das klappt problemlos (wenn Lumi nur nicht immer wieder versuchen würde, in Gennas Box zu springen... irgendetwas daran zieht sie magisch an!

Vielleicht hat Genna ein Leckerchen darin übersehen...? ;-)

 

Aktuelles

 

19.06.2018

Das Fotoalbum "Wolfsgruben G-Wurf-Treffen" zum 10. Geburtstag der sechs Geschwister mit ganz tollen Bildern (die meisten von von Monica Müller und Monika Leu) wird im Moment bearbeitet! Der aktuelle Entwurf des Albums ist aber bereits online und kann schon angeschaut werden ;-)

 

14.06.2018

Die Seite "Campinghund" wurde gerade komplett überarbeitet und wird in den nächsten Tagen komplett fertiggestellt!

Dort wird es Zugriff auf ein kleines, neu erstelltes  Stellplatzforum geben, in welchem wir in der nächsten Zeit ganz viele hundefreundliche Campingplätze und Wohnmobilstellplätze zur allgemeinen Verwendung sammeln möchten.

Auch der  neue Reiseblog wird zukünftig dort gespeichert! Also nicht wundern, wenn die Reiseberichte nicht mehr unter "Tagebücher" auftauchen, bitte stattdessen beim "Campinghund"-Reiseblog weiterlesen!

 

10.06.2018

Im Moment werden etliche Fotoalben aus den Jahren 2015 bis 2018 ergänzt oder neu erstellt! Es lohnt sich, in der nächsten Zeit wieder hereinzuschauen! :-)

 


Alle Änderungen gibt es hier!