Training für Klasse 2 - ein Neuanfang!

Viele Monate haben wir nun gefaulenzt, Obediencetraining immer nur mal ansatzweise gemacht... Nachdem wir deswegen nun ein Jahr lang bei keiner Prüfung mehr gemeldet waren, wollen wir es doch noch einmal wissen und starten voller Energie ins neue Trainingsjahr!! "Obedience-Prüfung Klasse 2", wir kommen!!!

Im Oktober ist es so weit, diesmal wollen wir starten!

 

Aber bis dorthin ist es noch ein weiter Weg! Etliche neue Übungen und die alten Übungen unter wesentlich verschärften Bedingungen (der "Anfänger-Bonus" entfällt natürlich bei Klasse 2) erwarten uns ja, wie bereits im Juni vergangenen Jahres beschrieben!

 

Bei einigen Übungen fangen wir quasi bei Null an, aber was soll's, noch ist Zeit!

 

Da auch der letzte Eintrag im Trainingsblog bereits fast genau ein Jahr (uuuppps!!!) alt ist, hier noch einmal der Link zur Beschreibung der Übungen für Klasse 2!

 

Und so schaut es im Moment  zu Trainingsbeginn mit den Übungen aus:

 

zu 1. Zwei Minuten Sitzen mit Sichtkontakt

 

Beim Absitzen auf dem Hundeplatz fiept Genna heftig, ist meist sehr unruhig, legt sich (selten) auch hin. Deshalb wird derzeit als Beobachtungsobjekt ein Spielzeug in etwas 10 Meter Entfernung ausgelegt, damit Genna etwas zu tun hat und vergisst zu fiepen. Mit Spielzeug klappt die Ablage deutlich besser!

An anderen Trainingsorten zeigt sie das Fiepen trotz erheblicher Ablenkung nicht, so dass wir das leider wirklich nur auf dem Hundeplatz trainieren können!

zu 2. Drei Minuten Liegen ohne Sichtkontakt

 

Ebenso wie beim Absitzen ist Genna hierbei immer noch relativ unruhig und fängt oft noch an zu fiepen. Hier verändert sie die Position nicht, bewegt allerdings gelegentlich die Vorderbeine. Inzwischen kann die Übung auch - wie vorgegeben - ohne Sichtkontakt durchgeführt werden. Wenn auch hier ein Spielzeug ausgelegt wird, bleibt Genna deutlich ruhiger liegen.

zu 3. Freifolge

 

Nachdem wir intensiv das "an der richtigen Stelle Laufen" geübt haben, hat Genna die korrekte Position am Knie weitestgehend gefunden. Sie läuft nun deutlich weiter hinten und dadurch wesentlich weniger "zweigleisig" als früher, da sie nicht mehr mit dem Körper vorne herumkommt.

Die Linkskehrtwendung ist noch etwas "unrund" und auch beim Wechsel der Geschwindigkeiten ist Genna anfangs öfters noch etwas unaufmerksam.

 

Um die Koordination der Hinterhand und somit auch die Linkskehrwendung zu fördern, üben wir derzeit mit unserer Drehscheibe das Laufen mit den Hinterbeinen im Kreis, während die Vorderbeine stehen bleiben. Genna tut sich dabei allerdings noch recht schwer... ;-)

zu 4. Sitz und Platz aus der Bewegung

 

Das Sitz aus der Bewegung befolgt Genna schnell und sitzt auch schön gerade. Beim Platz ist die Ausführung zwar auch einigermaßen schnell, aber leider liegt sie weiterhin, wie früher auch schon, schräg mit Hinterteil nach links außen.

Bisher ist noch keine Lösung für das Schrägabliegen in Sicht. Wenn das Platzkommando mit Hilfe einer Hand nach links außen angezeigt wird, legt sie sich gerade hin, ohne diese Hilfe jedoch nicht.

zu 5. Abrufen mit Steh

 

Da diese Übung ganz neu ist, haben wir sie in zwei Teile aufgeteilt:

 

1. Teil: Abrufen und Stehenbleiben

Derzeit wird ein Spielzeug ca. ein bis zwei Meter hinter der liegenden Genna abgelegt, ein weiteres Spielzeug befindet sich sichtbar in meiner Hand.

Genna wird dann aus ca. 15 Meter Entfernung mit "Komm" abgerufen und nach ca. der Hälfte der Strecke mit Hand- und Hörzeichen gestoppt und dann entweder zum ausliegenden Spielzeug zurückgeschickt oder in meine Richtung mit dem geworfenen Spielzeug bestätigt. Manchmal klappt das schon sehr gut, sie bleibt dann relativ schnell stehen und wartet ab, welches Spielzeug sie nun holen soll. Manchmal läuft sie aber noch 2-3 Meter oder kommt sogar noch weiter bis zu mir... :-(

Hier ist noch sehr viel Übung gefragt. Wir werden nun die beiden Varianten aus Teil 1 vorerst nicht mehr innerhalb einer Übungseinheiten trainieren, sondern jeweils bei einer Variante (also "Stehenbleiben & zurücklaufen" oder "Stehenbleiben & weiterlaufen") bleiben, um diese zu festigen.

 

2. Teil: Normales Abrufen aus Platz mit Grundstellung

Diese Teilübung hat sich nicht verändert, das klappt meistens recht gut. Gelegentlich kommt sie allerdings etwas schräg in Grundstellung. Das Bedrängen durch Hochspringen beim Kommen in die Grundstellung zeigt sie nur noch selten.

zu 6. Voraussenden in ein Viereck

 

Inzwischen läuft Genna wieder ohne zu Zögern in die Box, was sie vorübergehend - vermutlich nachdem die Leine nicht mehr als Target in der Box auslag - gezeigt hat. Leider läuft sie aber nicht mehr in der früheren Geschwindigkeit zur Box.

Gelegentlich schnuppert sie in der Box, bevor sie das Platzkommando ausführt, meist führt sie es aber sehr schnell und zuverlässig aus.

Wir üben nun teilweise wieder mit Spielzeug und /oder Target in oder außerhalb der Box, um die Geschwindigkeit wieder zu steigern.

zu 7. Apport über die Hürde

 

Genna springt sehr gut über die Hürde, nimmt das Holzapportel rasch und ohne zu Knautschen auf, springt dann meistens auch korrekt zurück. Nur sehr selten umläuft sie noch die Hürde. Leider kommt sie meistens etwas schräg und verzögert in Grundstellung, fasst dann manchmal das Apportel nach oder knautscht ganz kurz.

Häufig wird derzeit noch ein Spielzeug geworfen, statt die Grundstellung einzufordern, dadurch kommt Genna sehr schnell mit dem Apportel zurück.

Derzeit benutze ich noch ein weiteres Kommando für den Rücksprung, wenn ich merke, dass Genna Ansätze macht, die Hürde zu umlaufen.

zu 8. Metallapport

 

Das Metallapportel wird in einer Entfernung von ca. 12-15 Schritt ausgelegt.

Genna läuft sehr schnell zum Apportel, nimmt es vorsichtig aber schnell auf und läuft damit auch sehr schnell zurück. Bisher darf sie das Apportel mir in die Hand geben und sofort ein Spielzeug holen, das hinter mich geworfen wird. Das Einnehmen der Grundstellung üben wir mit dem Metallapportel derzeit noch separat, um die Geschwindigkeit beim Zurücklaufen nicht zu verringern.

zu 9. Geruchsunterscheidung

 

Diese Übung ist ja auch ganz neu für uns. Auch sie ist daher zweigeteilt:


Teil 1: Suche nach dem richtigen Holz

Angefangen haben wir damit, Genna nur ein Hölzchen ín Gebüsch zu verstecken und sie dieses suchen zu lassen. Das hat sie auch perfekt gemacht. Der Umstieg dann allerdings auf die vielen losen Hölzchen, von denen sie ja nur eines - das richtige!- aufnehmen und bringen sollte, gestaltete sich etwas schwieriger, da Genna erst einmal alle "ausprobieren" musste...!  Sie nimmt dann erst irgendeines auf, lässt dieses fallen, sucht dann erst das richtige, das sie auch bringt. So kann es natürlich nicht gehen!

Also haben wir als nächstes den präparierten "Hölzchen-Teppich" auf dem Hundeplatz getestet, dort sucht sie richtig und bringt auch das korrekte Hölzchen (klar, die anderen sind ja auch festgetackert...)

Das hat sich aber auch irgendwie nicht als "unsere" Methode herausgestellt, deshalb sind wir nun wieder einen Schritt zurückgegangen und nutzen die "Gläschenmethode", um Genna erst einmal beizubringen, das absolut richtige (und nur das!!) Hölzchen zu suchen und anzuzeigen. Dabei werden einige neutrale Hölzchen und ein "richtiges" Hölzchen in verschiedene Gläser gesteckt, so dass Genna nicht das Holz aufnehmen kann. Sie soll nun das richtige Holz suchen und anzeigen, wobei die Position des richtigen Glases immer wieder verändert wird.

Den ersten Versuch haben wir auf Video aufgenommen... ;-)

 

Teil 2: Bringen und Halten des Hölzchens

Das ruhige Halten des Hölzchens wird demnächst mit dem richtigen Aufnehmen und Bringen des Hölzches ohne zu Knautschen erweitert. Genna tendiert leider zur Zeit noch dazu, das Hölzchen zu (noch kleinerem) Kleinholz zu verarbeiten...

zu 10. Kontrolle auf Distanz (Sitz/Steh/Platz)

 

Bei dieser Übung kommt nun ein weiterer Wechsel (ins Steh) hinzu.

Diese Übung machen wir derzeit noch auf ganz kurze Distanz, damit sie lernt, tatsächlich auf der Stelle zu bleiben. Beim Training auf dem Hundeplatz auf lange Distanz (10-12 m) kommt sie bei der gesamten Übung ca. 1/2-Hundelänge nach vorne, meist beim letzten Platz, denn beim Sitz geht sie nach hinten mit den Vorderbeinen und beim Steh geht sie sozusagen mittig auseinander, nur beim Platz kommen die Beine nach vorne.

Genna macht zwar den Wechsel richtig, sollte dabei aber schneller sein und auch die Position besser halten. Dazu wird nun der Wechsel der Positionen nicht mehr durcheinander geübt, sondern immer in "Paketen" (Sitz-Platz-Sitz-Platz oder Steh-Platz-Steh-Platz oder Sitz-Steh-Sitz-Steh) pro Übungseinheit, damit der Bewegungsablauf verinnerlicht und somit schnell und - ohne die Position groß zu verändern - ausgeführt wird.

Und zu guter Letzt noch unser Dauerbrenner "Spielen üben" ;-)

 

Zur Zeit wird gelernt, das Spielzeug kurz gegen Leckerchen zu tauschen, das klappt auch inzwischen ganz gut in ruhiger Stimmung, auf dem Hundeplatz lief Genna bisher damit im Kreis um mich herum und wollte es nur gegen ein anderes geworfenes Spielzeug tauschen. Inzwischen bringt sie auch auf dem Hundeplatz das Spielzeug nach Rückruf recht zügig und bleibt beim Bögen laufen deutlich näher bei mir.

Dadurch sind wir nun eeeendlich auch beim Training in der Lage, mit einem Spielzeug als Bestätigung zu arbeiten!

Oh ja, es gibt noch sehr viel zu tun... aber es ist nicht unmöglich, also packen wir's an!! :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Aktuelles

 

19.06.2018

Das Fotoalbum "Wolfsgruben G-Wurf-Treffen" zum 10. Geburtstag der sechs Geschwister mit ganz tollen Bildern (die meisten von von Monica Müller und Monika Leu) wird im Moment bearbeitet! Der aktuelle Entwurf des Albums ist aber bereits online und kann schon angeschaut werden ;-)

 

14.06.2018

Die Seite "Campinghund" wurde gerade komplett überarbeitet und wird in den nächsten Tagen komplett fertiggestellt!

Dort wird es Zugriff auf ein kleines, neu erstelltes  Stellplatzforum geben, in welchem wir in der nächsten Zeit ganz viele hundefreundliche Campingplätze und Wohnmobilstellplätze zur allgemeinen Verwendung sammeln möchten.

Auch der  neue Reiseblog wird zukünftig dort gespeichert! Also nicht wundern, wenn die Reiseberichte nicht mehr unter "Tagebücher" auftauchen, bitte stattdessen beim "Campinghund"-Reiseblog weiterlesen!

 

10.06.2018

Im Moment werden etliche Fotoalben aus den Jahren 2015 bis 2018 ergänzt oder neu erstellt! Es lohnt sich, in der nächsten Zeit wieder hereinzuschauen! :-)

 


Alle Änderungen gibt es hier!