Endspurt für die Beginnerprüfung

Upps, gaaanz plötzlich ist es fast schon Herbst geworden und ich habe mal wieder meine typische Nur-noch-6-Wochen-bis-zur-Prüfung-und-erst-heute-zum-ersten-Mal-wieder-im-Training-Situation....... 


 Kurz nach der BH wollte ich ja mit Genna mit dem "richtigen" Obedience-Training anfangen. Das war aber leider absolut unmöglich, denn Genna war auf dem Hundeplatz dermaßen aufgedreht, konnte sich keine fünf Minuten konzentrieren.

 

Sie zog mich im "Trecker-Modus" auf den Platz, jaulte, fiepte, kläffte, wenn andere Hunde arbeiten durften und sie warten musste, schnupperte ununterbrochen auf dem Boden nach Hundespuren und heruntergefallenen Leckerchen und hatte so gar keine Zeit für die wichtigste Übung im Obedience - den Blickkontakt zu mir...

Deshalb haben wir uns nach zwei Wochen entschieden, dass unser einziges Training auf dem Hundeplatz (und auch Zuhause) über viele, viele Wochen hinweg ausschließlich aus Aufmerksamkeitstraining bestehen sollte.

Das bedeutete, dass ich mit Genna nur auf dem Platz an der Leine "spazieren" ging, während die anderen Hunde ganz normal ihre Übungen durchführten. Dabei sollte Genna mich nicht aus den Augen lassen, andere Hunde nicht beachten, nicht schnuppern bzw. den Kopf senken, an der lockeren Leine dicht bei mir laufen. Das hört sich relativ einfach an, war für Genna aber richtig schwer! Mit Clicker und unendlich vielen Leckerchen konnte sie das zum Schluß aber sehr gut.

In der vergangenen Woche habe ich mit Genna zu Hause erstmals wieder einzelne Teile der Obedience-Übungen trainiert.

Heute war nun unser erstes Training nach den vielen Wochen Aufmerksamskeitstraining und der anschließenden sechswöchigen Läufigkeits- und Urlaubspause.

Und so sieht unser derzeitiger Trainingsstand aus:

1. Verhalten gegenüber anderen Hunden
Da hat sich das wochenlange "Training" doch ausgezahlt!! Genna lässt sich kaum noch ablenken, nur als ihr spezieller Freund (Aussie Cody, mit dem sie immer zusammen im Auto zum Training fährt) zur Belohnung direkt vor ihrer Nase mit dem Ball spielen darf, verlor sie gaaanz kurz mal die Contenance.
Ansonsten wurde ihr Verhalten aber von den Trainerinnen sehr gelobt!

2. Stehen und Betasten
Das "Steh" (=Aufstehen aus der Sitzposition) kann Genna immer noch nicht.
Ähem, das haben wir aber ehrlich gesagt auch gar nicht mehr geübt...
Dafür sie steht bereits auf, wenn ich sie ganz leicht mit den Fingerspitzen an der linken (wichtig, sonst stellt sie sich schräg nach außen hin!) Bauchseite berühre, nur ganz ohne Hilfe geht das noch nicht.
Aber wenn sie steht, dann steht sie! Und das auch recht sicher, ich kann mich problemlos von ihr nach vorne wegbewegen, jemand anderes (Annika und eine Freundin) kann dann herkommen und sie von der Seite streicheln. Dabei steht sie, ohne die Pfoten zu bewegen und guckt mich unverwandt an - so toll!!! (Vor allem wenn man diese hibbelige Maus kennt!)

3. Gebiss zeigen
Das kann Genna immer noch!

4. Ablage in der Gruppe
Das haben wir heute nicht geübt, aber mir ist zwischen den einzelnen Übungen aufgefallen, dass Genna sich gelegentlich hinlegt, wenn eine entferntes Platz-Kommando von jemand anderem kommt... das muss drigend geübt werden, sonst liegt sie bei dieser Übung zu schnell!!

5. Leinenführigkeit
Tja, was soll ich sagen...


Unsere erste Fuß/Close-Übung seit Monaten war ziemlich gut!!! Genna schafft es tatsächlich, den Blickkontakt fast permanent aufrecht zu halten, somit scheint sich unser größtes Fuß-Problem (das Runtergucken nach dem ersten Schritt und erst nach 3-4 Schritten wieder Hochgucken - ein ganz typischer Fehler bei Leuten, die ihren Hund zu schnell "nur" noch für den 3. oder 4. Schritt belohnen...) zusehends in Luft aufzulösen! *sostolzaufdieMausbin*
Tja, dass das simple "Anguck-Training" diesen Erfolg bringen würde, hätte ich mir niemals träumen lassen!!!
Dabei fällt mir gerade auf, die Trainerin hat uns hier gar keine Übungen für Zuhause mitgegeben;-)

6. Freifolge
Das haben wir heute auch nicht gemacht.

7. Sitz aus der Bewegung
Auch diese Übung war heute nicht dran.

8. Kommen auf Befehl
Ich habe diese Übung in Kombination mit der 9. heute zum ersten Mal wie in der Prüfung gefordert durchgeführt. Also Genna in der Box abgelegt, die Leine dazu gelegt und Genna aus ca. 15 m abgerufen. Sie ist super schnell gekommen, hat einen schönen (fast) geraden Vorsitz gezeigt (ok, es hätte noch ein bisschen dichter sein können... aber das wäre nur was für Perfektionisten! *grins*) und ist mit Begeisterung hoch- und links um mich herum in die Grundstellung gesprungen!

(Ich liiiieebe diese Übung! Und ich bin froh, dass ich mich entschieden habe, Genna trotz Punktabzugsrisiko vorsitzen zu lassen! Das sieht soooo toll aus, wenn sie freudestrahlend angerast kommt, sich vor mich setzt und dann mit überschäumender Lebensfreude um mich herum springt - soooo schööön!!)

9. Zurücksenden zum Platz
Von der Grundstellung wurde Genna dann zurück in die Box geschickt, dort lag allerdings nur ihre Leine statt dem Target-Deckel (das hatten wir nur zweimal auf dem Reiterhof ausprobiert), aber Genna spurtete begeistert in die Box, schmiss sich auf das Platz-Kommando neben die Leine und wartete, bis ich sie abholte (mich also neben sie stellte und sie dann aufsitzen ließ)! Ich war dermaßen von meinem eigenen Hund beeindruckt....!!!


10. Bringen
Das hat letzte Woche beim Üben auf dem Reiterhof noch gar nicht geklappt, denn Genna hat leider angefangen, auf dem leichten Obedience-Apportierholz herumzukauen!!

Das geht ja nun gar nicht, deshalb habe ich heute ins Training das schwere "normale" Apportierholz von Lukas mitgenommen und siehe da, damit kann man viel schlechter knautschen, dass muss man nämlich ordentlich festhalten!
Bei dieser Übung sollen wir nun bis nächste Woche die Geschwindigkeit beim Zurückkommen gesteigern und das "Hier"-Kommando möglichst ganz abbauen (das ich immer noch brauche, damit sie das Holz auch direkt zu mir bringt und mir im Vorsitz gibt).
Deshalb werde ich nun probieren, einige Schritte von Genna wegzulaufen, sobald sie das Apportel aufgenommen hat.

11. Umgang Mensch-Hund
Genna ist mit sichtlicher Begeisterung bei der "Arbeit", da braucht es kaum Aufmunterung!
Das Belohnen klappt inzwischen auch mit einem gaaaanz kurzen Spiel mit dem Spieli, das nun nicht mehr "verschleppt" wird, sondern relativ problemlos (für Gennas Verhältnisse!) gegen ein Leckerchen zurückgetauscht wird.

Also insgesamt finde ich, Genna hat das heute ganz prima gemacht, vor allem im Hinblick darauf, dass sie seit dem Frühjahr kein "richtiges" Obedience-Training mehr hatte!
Ich werde uns morgen einfach mal für die Prüfung anmelden - und dann sehen wir weiter!!! 

 

Aktuelles

 

19.06.2018

Das Fotoalbum "Wolfsgruben G-Wurf-Treffen" zum 10. Geburtstag der sechs Geschwister mit ganz tollen Bildern (die meisten von von Monica Müller und Monika Leu) wird im Moment bearbeitet! Der aktuelle Entwurf des Albums ist aber bereits online und kann schon angeschaut werden ;-)

 

14.06.2018

Die Seite "Campinghund" wurde gerade komplett überarbeitet und wird in den nächsten Tagen komplett fertiggestellt!

Dort wird es Zugriff auf ein kleines, neu erstelltes  Stellplatzforum geben, in welchem wir in der nächsten Zeit ganz viele hundefreundliche Campingplätze und Wohnmobilstellplätze zur allgemeinen Verwendung sammeln möchten.

Auch der  neue Reiseblog wird zukünftig dort gespeichert! Also nicht wundern, wenn die Reiseberichte nicht mehr unter "Tagebücher" auftauchen, bitte stattdessen beim "Campinghund"-Reiseblog weiterlesen!

 

10.06.2018

Im Moment werden etliche Fotoalben aus den Jahren 2015 bis 2018 ergänzt oder neu erstellt! Es lohnt sich, in der nächsten Zeit wieder hereinzuschauen! :-)

 


Alle Änderungen gibt es hier!